Teheran (AFP) Nach dem Besuch von Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) in Teheran hat ihm die konservative iranische Presse Arroganz und Machtlosigkeit vorgeworfen. Das ultrakonservative Blatt "Dschawan" druckte am Dienstag eine Karikatur, die Maas mit Hitlerbart und Hakenkreuzbinde zeigt, wie er den Arm zum Hitlergruß erhebt. In einem Kommentar fragte die Zeitung, was das Ziel des Besuchs gewesen sei, wenn Europa ohnehin machtlos sei.