Erbil (AFP) Das Parlament der kurdischen Autonomieregion im Nordirak hat den Sohn des langjährigen Regionalpräsidenten Massud Barsani zum Ministerpräsidenten ernannt. Der bisherige Chef der kurdischen Sicherheitsdienste, Masrur Barsani, wurde am Dienstag mit breiter Mehrheit mit der Bildung einer neuen Regierung beauftragt. Am Vortag war sein Cousin Netschirwan Barsani vor dem Parlament als Präsident der autonomen Kurdenregion vereidigt worden.