Jaunde (AFP) Die nigerianische Islamistenmiliz Boko Haram hat bei einem Angriff im Norden Kameruns mindestens 26 Menschen getötet. Die Armee habe sich nach der Attacke auf einen Militärposten auf der Insel Darak in der Nacht zum Montag intensive Gefechte mit den Dschihadisten geliefert, sagte ein Vertreter der örtlichen Sicherheitskräfte am Dienstag. Aktuellen Informationen zufolge seien bei den Kämpfen 17 Soldaten und neun Zivilisten getötet worden. 40 Boko-Haram-Kämpfer seien festgenommen worden.