Brüssel (AFP) Der Rumäne Dacian Ciolos ist mit einer verhältnismäßig knappen Mehrheit zum Fraktionschef der Liberalen im EU-Parlament gewählt worden. Der frühere rumänische Ministerpräsident habe sich am Mittwoch mit 65 zu 41 Stimmen gegen die Niederländerin Sophie in't Veld durchgesetzt, sagte ein Fraktionssprecher der Nachrichtenagentur AFP. Ciolos galt als Kandidat der französischen Fraktionsmitglieder, nachdem sich deren unter Druck geratene Spitzenkandidatin zurückgezogen hatte.