Istanbul (dpa) - Oppositionskandidat Ekrem Imamoglu hat die Bürgermeisterwahl in Istanbul gewonnen und Präsident Erdogan und seiner AKP damit eine herbe Niederlage beschert. Imamoglu erhielt rund 54 Prozent der Stimmen. Sein Gegner, Ex-Ministerpräsident und AKP-Kandidat Binali Yildirim, kam auf rund 45 Prozent. Bevor Imamoglu das Amt antreten kann, muss er noch mögliche Einsprüche und Beschwerden abwarten. Nach der Kommunalwahl vom März hatte dieser Prozess mehrere Wochen lang gedauert. Er endete damals mit der Annullierung der Wahl und dem Entzug des Mandats für Imamoglu.