Phnom Penh (AFP) Zwei Tage nach dem Einsturz eines siebenstöckigen Gebäudes in Kambodscha sind zwei Überlebende geborgen worden. Nach Angaben eines AFP-Reporters vor Ort wurden am Montag zwei Männer lebend aus den Trümmern gezogen. Kurz zuvor hatte es von Seiten der Rettungskräfte geheißen, es gebe kaum noch Hoffnung auf Überlebende. Bis Montag wurden nach Behördenangaben mindestens 25 Todesopfer gefunden, zudem gab es etwa rund zwei Dutzend Verletzte.