Berlin (AFP) Ein aus dem hessischen Kassel stammender mutmaßlicher Islamist hat die Bundesrepublik auf seine Rückholung verklagt. Fabian G. sei derzeit in Nordsyrien in Haft, berichtet die "Welt" am Dienstag. Ein Sprecher des Verwaltungsgerichts Berlin bestätigte den Eingang der Klage gegenüber der Nachrichtenagentur AFP. Dem Bericht zufolge hatte sich Fabian G. im Oktober 2014 mit seinem Bruder Manuel G. dem IS angeschlossen.