Istanbul (AFP) Bei einem Angriff der kurdischen Volksverteidigungseinheiten (YPG) auf eine Stellung der türkischen Armee in Nordsyrien ist ein Soldat getötet worden. Fünf weitere türkische Soldaten seien bei dem Angriff der Kurdenmiliz verletzt worden, teilte das Verteidigungsministerium am Mittwoch in Ankara mit. Die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte erklärte, YPG-Kämpfer hätten im Norden der Provinz Aleppo mehrere Raketen auf türkischen Stellungen abgefeuert.