London (AFP) Großbritannien hat sich als erste große Volkswirtschaft der Welt dem Ziel der CO2-Neutralität bis 2050 verpflichtet. Ein entsprechendes Gesetz trat am Donnerstag in Kraft. Das Königreich habe "die industrielle Revolution eingeleitet, die für das weltweite Wirtschaftswachstum, aber auch für den Anstieg der Emissionen verantwortlich war", sagte der britische Energieminister Chris Skidmore. Mit dem neuen Gesetz führe es "die Welt erneut an".