Tripolis (AFP) Seit Jahresbeginn sind mehr als 5000 Migranten von Libyen aus in ihre Herkunftsländer zurückgebracht worden. Die Internationale Organisation für Migration (IOM) teilte am Donnerstag mit, die Menschen seien im Rahmen des IOM-Programms der "freiwilligen Rückkehr" in rund 30 Länder in Afrika und Asien zurückgereist. 2018 waren nach IOM-Angaben mehr als 16.000 Migranten ihm Rahmen des Programms in ihre Herkunftsländer zurückgeführt worden.