Khartum (AFP) Wenige Tage vor geplanten neuen Massendemonstrationen gegen den regierenden Militärrat im Sudan ist die Polizei mit Tränengas gegen Studenten vorgegangen. Rund 300 Studenten seien am Donnerstag in der Hauptstadt Khartum spontan von ihrer Hochschule bis in die Nähe des Präsidentenpalastes gezogen, sagte ein Augenzeuge der Nachrichtenagentur AFP. Sie forderten demnach eine zivile Führung für das ostafrikanische Land. Die Polizei sei eingeschritten und habe Tränengas eingesetzt.