Berlin (AFP) Vor der Abstimmung über eine Änderung des Telekommunikationsgesetzes im Bundestag am Donnerstagabend haben die Stadtwerke mögliche Rechtsunsicherheiten kritisiert. "Die Klarstellung, wer mit eigenen Mitteln ein Glasfasernetz baut, wird gegenüber seinen Wettbewerbern nicht länger benachteiligt", sei zwar gut, sagte die Hauptgeschäftsführerin des Verbands Kommunaler Unternehmen (VKU), Katherina Reiche. Doch "um den Glasfaserausbau durch Rechts- und Planungssicherheit effektiv anzukurbeln, hätte die Klarstellung fest im Gesetzestext verankert werden müssen."