Hamburg (dpa) – Der erste Auftritt eines deutschen Teams bei der Beachvolleyball-WM in Hamburg ist gelungen. Die an Position eins gesetzten Chantal Laboureur und Sandra Ittlinger besiegten im Stadion am Rothenbaum Patricia Pena und Michelle Amarilla aus Paraguy deutlich mit 2:0 (21:15, 21:10).

Das Nationalteam aus Stuttgart und Berlin hatte mit dem Außenseiterduo, das in der Setzliste als Nummer 43 von 48 teilnehmenden Teams geführt wird, keine Mühe. «Ein Pflichtsieg, 2:0, in Ordnung», kommentierte die 25 Jahre alte Ittlinger ihr erstes WM-Match überhaupt. «Jedes Spiel ist wichtig für das Einspielen», ergänzte die 29-jährige Labourer.

Das Nationalteam ist nach der großen Rotation im deutschen Beachvolleyball der Damen erst seit viereinhalb Monaten zusammen. «Wir sind immer noch in der Kennenlernphase», berichtete Ittlinger: «Wir haben erst zehn, zwölf Wettkampfspiele zusammen bestritten. Das ist nicht viel.» Die Erst- und Zweitplatzierten sowie die vier besten Dritten qualifizieren sich direkt für die K.o.-Runde, die am Mittwoch (Frauen) und Donnerstag (Männer) beginnt. Insgesamt sind zehn deutsche Duos bei der WM, die bis zum 7. Juli läuft, dabei.

Webseite des Volleyball-Weltverbandes FIVB

Weltrangliste Frauen

Weltrangliste Männer

Webseite Beachvolleyball-WM Hamburg

Spielplan Beachvolleyball-WM Hamburg