Berlin (AFP) Nach dem Mord an dem Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke werden Forderungen nach einer Reform des Verfassungsschutzes laut. FDP-Fraktionsvize Stephan Thomae schlug eine deutliche Verringerung der Anzahl der Ämter in den 16 Bundesländern vor. 16 Landesämter für Verfassungsschutz und 16 Landeskriminalämter seien einfach zu viel, "jeweils sechs Behörden wären ausreichend", sagte Thomae der "Welt" von Freitag.