Osaka (dpa) - Die Europäische Union will beim G20-Gipfel in Japan keine Abschlusserklärung akzeptieren, die beim Thema Klimaschutz hinter vorherige Erklärungen zurückfällt. Das sagte EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker zum Auftakt des Spitzentreffens der großen Wirtschaftsmächte in Osaka. In Buenos Aires hatten sich die Gipfelteilnehmer damals mit Ausnahme von US-Präsident Donald Trump zur «uneingeschränkten Umsetzung» des Pariser Klimaabkommens zur Begrenzung der Erderwärmung bekannt und festgehalten, dass der Vertrag «unumkehrbar» sei.