Ankara (AFP) Im Norden Syriens ist ein türkischer Soldat nach Angaben Ankaras von syrischen Regierungstruppen getötet worden. Drei weitere türkische Soldaten seien durch den Beschuss eines Beobachtungspostens mit Mörsergranaten und Kanonenfeuer am Donnerstag in der Rebellenprovinz Idlib verletzt worden, erklärte das Verteidigungsministerium in Ankara. Demnach handelte es sich um einen "vorsätzlichen Angriff".