Berlin (AFP) Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hat der EU-Kommission angeboten, einen Teil der Flüchtlinge von den Rettungsschiffen "Alan Kurdi" und "Alex" in Deutschland aufzunehmen. Die Bundesregierung sei "im Rahmen einer europäisch-solidarischen Lösung bereit, einen Teil der aus Seenot Geretteten aufzunehmen", erklärte Seehofer am Samstag im Kurzbotschaftendienst Twitter. Dies habe er bereits am Freitagvormittag der EU-Kommission mitgeteilt und um Koordinierung gebeten.