München (AFP) Der Präsident des Bayerischen Landesamts für Verfassungsschutz, Burkhard Körner, sieht noch Ermittlungsbedarf zu möglichen Verbindungen zwischen der rechtsextremen Terrorzelle NSU und dem Mord an dem Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke. "Es ist zu früh für Aussagen, ob Ähnlichkeiten oder gar Beziehungen im Mordfall Lübcke und dem NSU bestehen", sagte Körner am Donnerstag im Bayerischen Rundfunk. "Ich denke, wir müssen uns da ganz intensiv auch im Verfassungsschutzverbund an der weiteren Aufklärung im Mordfall Lübcke beteiligen."