Hamburg (AFP) Der Sohn des ersten NSU-Mordopfers Enver Simsek hat zum ersten Jahrestag des Urteils im NSU-Prozess schwere Vorwürfe gegen die deutschen Sicherheitsbehörden erhoben. Sein Vertrauen in die Arbeit der Sicherheitsbehörden und des Verfassungsschutzes sei "komplett zerstört", sagte Abdulkerim Simsek dem Magazin "Der Spiegel" laut Mitteilung vom Donnerstag.