Berlin (AFP) Der Präsident des Deutschen Lehrerverbands, Heinz-Peter Meidinger, hat milliardenschwere Investitionen in die Sprachförderung gefordert, um Schüler mit Migrationshintergrund zu unterstützen. "Wir brauchen für die kommenden zehn Jahre insgesamt acht Milliarden Euro zusätzlich für die Sprachförderung von Schülern mit Migrationshintergrund und die dafür erforderlichen Lehrerstellen", sagte Meidinger den Zeitungen des Redaktionsnetzwerks Deutschland vom Dienstag. Das sei noch "eher zurückhaltend gerechnet".