Paris (AFP) Die Hilfsorganisationen SOS Mediterranee und Ärzte ohne Grenzen nehmen die Seenotrettung im Mittelmeer wieder auf. "Als professionelle Seenotretter können wir das Sterben im Mittelmeer nicht mehr hinnehmen", erklärte der Geschäftsführer von SOS Mediterranee in Deutschland, David Starke, am Sonntag. Das neue Rettungsschiff "Ocean Viking" ist nach Angaben der Organisationen bereits auf dem Weg in Richtung Mittelmeer, es soll Ende des Monats dort die Seenotrettung aufnehmen.