Sigmaringen (AFP) Weil er einer Arbeitskollegin eine Zigarette mit einem eingebauten Knallkörper gegeben haben soll, ermittelt die Polizei im baden-württembergischen Sigmaringen gegen einen 23-Jährigen. Es gehe um den Verdacht der fahrlässigen Körperverletzung, teilten die Beamten am Freitag mit.