Berlin (AFP) Der sächsische Bundestagsabgeordnete Marian Wendt (CDU) kann die Gedankenspiele in der SPD-Spitze über eine mögliche Koalition mit der Linkspartei im Bund "beim besten Willen nicht nachvollziehen". Die Diskussion sei "vollkommen überflüssig", aktuell habe Rot-Rot-Grün gar keine Mehrheit im Bundestag, sagte Wendt am Freitag der Nachrichtenagentur AFP. "Das bringt nur Unruhe und schadet der Politik in Gänze."