Washington (AFP) Wegen finanzieller Unterstützung der schiitischen Hisbollah-Miliz ist ein libanesischer Geschäftsmann in den USA zu fünf Jahren Haft und 50 Millionen Dollar Geldstrafe verurteilt worden. Das US-Justizministerium gab das Urteil gegen den 63-jährigen Kassim Tadschideen am Donnerstag bekannt. Der Geschäftsmann hatte sich im Dezember der Geldwäsche schuldig bekannt. Er soll geholfen haben, unter Umgehung von US-Sanktionen Millionen von Dollar an die Hisbollah zu leiten.