Washington (AFP) Der Schusswaffenangriff in der US-Grenzstadt El Paso hat sich nach Angaben des Täters gezielt gegen "Mexikaner" gerichtet. Der 21-Jährige habe ausgesagt, dass er bei der Attacke in einem Einkaufszentrum "Mexikaner" ins Visier genommen habe, hieß es in einem Ermittlungsbericht der Polizei, den die Nachrichtenagentur AFP am Freitag einsehen konnte.