Ureña (AFP) Venezuela hat rund 3500 Soldaten und Polizisten an die Grenze zu Kolumbien verlegt. Die Truppen würden dort im Kampf gegen Drogen- und Treibstoffschmuggel eingesetzt, erklärte Armeechef Remigio Ceballos am Donnerstag vor Journalisten. Die Entsendung in den Bundesstaat Táchira erfolge im Rahmen der Ende Juli in mehreren Regionen des Landes begonnenen Militärübungen.