Ottawa (AFP) Bei den beiden in Kanada entdeckten Leichen handelt es sich laut Autopsiebericht um die wegen drei Morden gesuchten Teenager Kam McLeod und Bryer Schmegelsky. Die beiden jungen Männer begingen wahrscheinlich Suizid, wie die Polizei am Montag (Ortszeit) mitteilte. Zwei Schusswaffen, die bei den Leichen gefunden wurden, würden nun untersucht, um festzustellen, ob es sich um die Mordwaffen handelt.