Berlin (AFP) Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) wertet die leicht geschrumpfte Wirtschaftsleistung im zweiten Quartal als "Weckruf und Warnsignal". "Die schwelenden Handelskonflikte fordern ihren Tribut – und das bekommt die exportorientierte deutsche Industrie besonders zu spüren", sagte Altmaier am Mittwoch der "Bild"-Zeitung. Er betonte: "Wir sind in einer Konjunkturschwäche, aber noch nicht in einer Rezession. Die können wir verhindern, wenn wir die richtigen Maßnahmen ergreifen."