Passau (AFP) In der Debatte um die Abschaffung des Solidaritätszuschlags hat der haushaltspolitische Sprecher der Unionsfraktion, Eckhardt Rehberg (CDU), Forderungen aus der SPD abgelehnt, im Gegenzug für eine komplette Soli-Streichung den Spitzensteuersatz zu erhöhen. "Eine Erhöhung des Spitzensteuersatzes ist mit der Union nicht zu machen", sagte Rehberg der "Passauer Neuen Presse" vom Mittwoch. Der kommissarische SPD-Vorsitzende Thorsten Schäfer-Gümbel hatte höhere Steuern für Topverdiener ins Gespräch gebracht.