Bonn (AFP) Deutschland wird bei internationalen Studenten immer beliebter. Die Bundesrepublik überholte inzwischen den bisherigen nicht englischsprachigen Spitzenreiter Frankreich und folgt nun hinter den USA, Großbritannien und Australien auf Platz vier der beliebtesten Ziele weltweit, wie der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) am Donnerstag in Bonn mitteilte.