Paris (AFP) Die französischen Behörden haben vor dem G7-Gipfel in Biarritz einen freien Mitarbeiter eines deutschen Radiosenders ausgewiesen. Das französische Innenministerium teilte am Donnerstag mit, gegen den Deutschen liege seit dem 18. Juli ein Aufenthaltsverbot vor. Zu den Gründen dieses Verbots äußerte sich das Ministerium nicht.