Berlin (AFP) In der Diskussion um eine Bepreisung des Klimagases CO2 mahnen Wissenschaftler kurzfristig umsetzbare Maßnahmen an. Eine Erweiterung des Emissionshandels auf Bereiche wie Verkehr und Gebäude würde "selbst in der schnellsten Variante" mindestens zwei bis drei Jahre dauern, heißt es in einer Studie der Denkfabrik Agora, aus welcher der Berliner "Tagesspiegel" am Dienstag zitierte. Ein "sinnvolles, EU-kompatibles Konzept" würde sogar mindestens drei bis vier Jahre benötigen.