Seoul (AFP) Die südkoreanische Regierung geht wegen des Dieselskandals weiter gegen Volkswagen und Porsche vor. Es würden Strafen von insgesamt rund 11,5 Milliarden Won (8,6 Millionen Euro) verhängt, kündigte das Umweltministerium in Seoul am Dienstag an. Außerdem werde acht Modellen die Zulassung entzogen, darunter dem Audi A6, dem Volkswagen Touareg und dem Porsche Cayenne.