Khartum (AFP) Im Sudan ist der Wirtschaftsexperte Abdalla Hamdok als Übergangsregierungschef vereidigt worden. Als "oberste Prioritäten" bezeichnete Hamdok am Mittwoch einen dauerhaften Frieden, eine Bekämpfung der Wirtschaftskrise und eine "ausgeglichene Außenpolitik". Es wird erwartet, dass das neue Kabinett binnen einer Woche zusammengestellt wird. Hamdok hatte jahrelang als Wirtschaftsexperte für die Vereinten Nationen gearbeitet.