Leipzig (AFP) Der Dresdner Politikwissenschaftler Hans Vorländer hält ein Regierungsbündnis unter Beteiligung von CDU und Grünen in Sachsen nach der Landtagswahl für die wahrscheinlichste Option. Alternativen seien zumindest mit CDU-Ministerpräsident Michael Kretschmer nicht denkbar, sagte Vorländer der Nachrichtenagentur AFP. Eine CDU-Minderheitsregierung spreche "gegen jede Vernunft". "Das wäre ein offenes Tor für eine Zusammenarbeit mit der AfD", warnte er.