Saarbrücken (AFP) Die Polizei ist einem Bericht des Saarländischen Rundfunks (SR) zufolge in den vergangenen Tagen mit einer konzertierten Aktion gegen die Kinderpornoszene im Saarland vorgegangen. Insgesamt seien seit Wochenbeginn 25 Wohnungen und Häuser durchsucht worden, berichtete der Sender am Donnerstag. Die Aktion habe zwar einer Großrazzia geähnelt, sich aber nicht gegen einen zusammenhängenden Kinderpornoring, sondern gegen 29 Verdächtige gerichtet, gegen die voneinander getrennte Verfahren anhängig seien.