Berlin (AFP) Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) will einem Bericht zufolge die Personalvorgaben für Krankenhäuser verschärfen. Von 2020 an sollen auch in der Herzchirurgie und Neurologie sowie in "Stroke Units" zur Behandlung von Schlaganfallpatienten Personaluntergrenzen gelten, berichtete die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" am Mittwoch aus einem ihr vorliegenden Verordnungsentwurf. Die Zahl der Beschäftigten in den Kliniken habe mit dem wachsenden Betreuungsbedarf der Patienten nicht Schritt gehalten, so die Begründung.