Sindelfingen (dpa) - Der Chef des Energiekonzerns EnBW, Frank Mastiaux, hat harsche Kritik am Klimapaket der schwarz-roten Bundesregierung geäußert. Aus Angst vor enttäuschten Wählern und rechtlichen Auseinandersetzungen sei in Deutschland die Bereitschaft, Dinge konsequent zu entscheiden, zurückgegangen, sagte Mastiaux beim Landesparteitag der Südwest-Grünen in Sindelfingen. Schmerzhafte Zusatzbelastungen für Unternehmen fürchtet jedoch Mittelstandspräsident Mario Ohoven. Er könne nur davor warnen, der Wirtschaft weitere Lasten aufzubürden, sagte Ohoven in Berlin.