Mailand (dpa) - FIFA-Präsident Gianni Infantino hat seinen Wunsch nach einer Weltliga für Frauen-Nationalmannschaften bekräftigt. «Wir werden es solange wieder auf den Tisch bringen, bis es verabschiedet wird», sagte der Schweizer bei der Fußball-Konferenz des Weltverbands in Mailand. Die WM 2019 in Frankreich habe gezeigt, dass «das, was wir brauchen, Wettbewerbe auf einem Top-Level sind». Infantino sprach von einem möglichen Start «im nächsten oder übernächsten Jahr.

Weltverband FIFA

Frauen-WM 2019