Berlin (AFP) Bundesaußenminister Heiko Maas und Vizekanzler Olaf Scholz (beide SPD) haben sich erschüttert über die Todesschüsse von Halle gezeigt. Dass am Versöhnungsfest Jom Kippur "auf eine Synagoge geschossen wird, trifft uns ins Herz", schrieb Maas am Mittwoch über den Kurzbotschaftendienst Twitter. "Wir alle müssen gegen den Antisemitismus in unserem Land vorgehen", betonte er.