Moskau (AFP) Die im Iran wegen Spionageverdachts festgenommene russische Journalistin Julia Jusik ist aus der Haft entlassen worden. Sie sei auf dem Weg nach Moskau, teilte die russische Botschaft in Teheran am Donnerstag mit. Die 38-Jährige war vergangene Woche in Teheran festgenommen worden. Nach Angaben eines iranischen Regierungssprechers wurden ihr Verstöße gegen die Einreisebestimmungen vorgeworfen. Die russische Botschaft erklärte jedoch, Jusik werde beschuldigt, für israelische Geheimdienste zu arbeiten.