Ludwigshafen (AFP) Der rechtskräftig verurteilte Mörder der 15-jährigen Mia aus dem rheinland-pfälzischen Kandel ist tot in seiner Zelle gefunden worden. Derzeit gebe es keine Hinweise auf eine Fremdeinwirkung, teilten die Polizei in Ludwigshafen und die Staatsanwaltschaft Frankenthal am Donnerstag mit. Der mutmaßlich aus Afghanistan stammende Flüchtling war im September vergangenen Jahres zu achteinhalb Jahren Haft verurteilt - er hatte Mia im Dezember 2017 in einem Drogeriemarkt in Kandel mit einem Messer erstochen.