Berlin (AFP) Nach Ansicht von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) haben viele Menschen im Westen eine "eher schablonenhafte Vorstellung" vom Osten. Es gebe sehr viele Menschen, "die einfach schwer verstanden haben, dass zwischen dem Staat DDR und dem individuellen Leben der DDR-Bürger durchaus ein Unterschied war", sagte sie der "Süddeutschen Zeitung" (Wochenendausgabe). Zwischen Bürgerrechtlern und Staatssicherheit habe es viele Menschen "in allen möglichen Nuancen" gegeben, "die jeden Tag überlegt haben, wie sie anständig durchkamen und ihre Kinder erzogen".