St. Petersburg (AFP) In St. Petersburg ist am Samstag ein prominenter russischer Historiker unter Mordverdacht festgenommen worden. Die Polizei teilte mit, ein 63-jähriger Mann sei zunächst aus dem Fluss Moika gerettet worden. In seinem Rucksack hätten die Beamten dann die Arme einer Frau gefunden, weshalb er unter Mordverdacht festgenommen worden sei.