Istanbul (AFP) Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat sich unbekümmert über das weitere Schicksal des mutmaßlichen US-Dschihadisten geäußert, der nach der Ausweisung aus der Türkei an der griechischen Grenze feststeckte. "Uns ist es egal, ob er an der Grenze feststeckt oder nicht", sagte Erdogan am Dienstag im Fernsehen auf eine Frage zu dem Mann, der am Montag ausgewiesen worden war. "Ob sie ihn reinlassen oder nicht, ist nicht unser Problem."