Berlin (AFP) Der Bundestag hat neue Vorschriften zur Bekämpfung der Geldwäsche und der Terrorismusfinanzierung beschlossen. Mit dem am Donnerstagabend mit den Stimmen von Union und SPD verabschiedeten Gesetz werden Änderungen der EU-Geldwäscherichtlinie in Deutschland umgesetzt. Die neuen Regelungen sehen unter anderem den öffentlichen Zugang zu dem 2017 geschaffenen Transparenzregister und weitere Kompetenzen für die Geldwäschebekämpfungseinheit des Bundes vor.