Tokio (AFP) Japan will nach eigenen Angaben für umgerechnet mehr als 130 Millionen Euro eine unbewohnte Insel vor seiner Südwestküste kaufen, um auf ihr künftig US-Militärmanöver zu ermöglichen. Eine entsprechende Grundsatz-Vereinbarung sei am Freitag mit dem Unternehmen getroffen worden, das den größten Teil der Insel Mageshima besitzt, sagte der Leiter des Kabinettsekretariats, Yoshihide Suga, am Montag. Als erstes soll demnach die Insel für Landungsmanöver hergerichtet werden.