Paris (dpa) - Der Nah- und Fernverkehr sowie Flughäfen in Frankreich sind auch heute von massiven Streiks betroffen. Von zehn TGV-Hochgeschwindigkeitszügen werde lediglich einer fahren, der Verkehr mit TER-Regionalzügen sei auf 30 Prozent des normalen Aufkommens reduziert, meldet die Staatsbahn SNCF. Auch Verbindungen in die Nachbarländer seien weiterhin stark eingeschränkt. Massive Streiks gegen die geplante Rentenreform hatten den Verkehr bereits gestern weitgehend lahmgelegt. Die französische Zivilluftfahrtbehörde rief die Airlines auf, ihr Flugaufkommen um 20 Prozent zu reduzieren.