München (AFP) FDP und Linke wollen die Pensionsansprüche von Bundesministern einschränken. Wie die "Süddeutsche Zeitung" (Mittwochausgabe) berichtet, erwerben Minister bislang nach vier Jahren im Amt einen Anspruch auf ein Ruhegehalt im Alter. Er liegt bei 27,74 Prozent der Amtsbezüge. Derzeit wären dies mehr als 4000 Euro monatlich.