Düsseldorf (AFP) Wegen Sicherheitslücken im deutschen Gesundheitsdatennetz wird die Vergabe von Praxis- und Arztausweisen laut einem Medienbericht bis auf weiteres gestoppt. Die zuständige Gematik-Gesellschaft sagte dem "Handelsblatt" am Freitag, die Karten-Hersteller seien angewiesen worden, die betroffenen Identifizierungskarten für Arztausweise zu deaktivieren. Praxisausweise dürfen demnach derzeit gar nicht mehr ausgegeben werden. Zuvor hatten der "Spiegel" und der NDR über Schwächen im digitalen Gesundheitsdatennetz berichtet, die IT-Experten des Chaos Computer Clubs (CCC) aufgespürt hatten.